Werksstudentin begeistert von Palladium-Rückgewinnung aus Abfällen

Frau Grun studiert an der HTW Chemieingenieurwesen und absolviert derzeit Ihr Betriebspraktikum bei einem traditionsreichen Chemie- und Pharmazieunternehmen aus Dresden. Dabei beleuchtet Sie Syntheserouten, wobei edelmetallhaltige Katalysatoren eingesetzt werden. Wie diese nachhaltig nach dem einzigartigen PlaGado-Verfahren zurückgewonnen werden, kann Sie im Rahmen einer Praxiswoche bei FNE hautnah miterleben. “Es ist beeindruckend, wie komplex die Rückgewinnung ist, wobei das wertvolle Edelmetall nahezu vollständig recycelt wird.” berichtet die angehende Chemikerin. Herr Seifert, Leiter der Aufarbeitung, zeigt sich ebenfalls begeistert: “Ich bin immer wieder stolz, wenn wir aus Abfällen, wertvolle Rohstoffe herstellen, die der Kunde erneut einsetzen kann.”

Das PlaGado-Verfahren wurde gemeinsam mit der Technischen Chemie der TU Bergakademie Freiberg entwickelt und wird seit 2016 zur Rückgewinnung von Edelmetallen und Seltenen Erden aus Abfällen genutzt.